Zurück
Gewinnermittlung durch Überschussrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG

Donnerstag, 19.07.2018,
09:00 - 17:00 UhrDas Seminar ist leider ausgebucht



Aufgrund des § 4 Abs. 3 EStG können nicht zur Buchführung verpflichtete Steuerpflichtige ihren Gewinn als Überschuss der Betriebseinnahmen über die Betriebsausgaben ermitteln. Hierdurch soll die Gewinnermittlung vereinfacht und erleichtert werden. Im Grundsatz handelt es sich um eine Zu- und Abflussrechnung, die jedoch durch viele Ausnahmen durchlöchert und erschwert ist. So gehören u. a. die für den Betrieb eingesetzten Wirtschaftsgüter zum Betriebsvermögen, deren stille Reserven nach den gleichen Regeln wie beim Betriebsvermögenvergleich zu besteuern sind. Weitere Besonderheiten ergeben sich durch die von der Rechtsprechung geforderte Wahrung der Identität des Gesamtgewinns.

 

Dieses Seminar bietet Mitarbeitern aus Steuerberatungskanzleien eine umfassende und praxisrelevante Darstellung der Grundsätze zur Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG - einschließlich des Wechsels der
Gewinnermittlungsart
- mit zahlreichen Beispielen und Verweisen auf die Anlage EÜR.



Teilnehmergebühr:
Für Mitglieder und deren Mitarbeiter
€ 260,00 zzgl. 19% USt
Für Nichtmitglieder
€ 390,00 zzgl. 19% USt
Die Teilnehmergebühr beinhaltet gedruckte Arbeitsunterlagen und eine umfangreiche Verpflegung (Mittagessen, Pausenimbisse und Pausengetränke inkl. Begrüßungskaffee / Wasser im Seminarraum).



Veranstaltungsort

Hotel Grand Elysée
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
Raum: Oak-Room
Anfahrt


Ansprechpartner

Sabine Dobbertin
040 413447-11
Maike Müller-Wichards
040 413447-10